Informationsveranstaltung Neubau US Hospital bei Weilerbach (KMCMC)

22. Mai 2012

Zur Informationsveranstaltung der US Streitkräfte zum Neubau eines US Hospitals bei Weilerbach (KMCMC) erklärt der Landtagsabgeordnete Marcus Klein (CDU):

“Die Informationsveranstaltung hat gezeigt, wie weit die Planungen fortgeschritten und wie ehrgeizig die gesteckten Zeitziele sind.

Vor diesem Hintergrund ist insbesondere das Drängen der deutschen Vertreter vor Ort auf öffentliche Informationen berechtigt. Dieses Großprojekt kann nur dann die notwendige Akzeptanz vor Ort finden, wenn die Bürgerinnen und Bürger rechtzeitig in die Planungsmaßnahmen eingebunden sind.

Um so unverständlicher erscheint der Antrag der US Streitkräfte, das Verfahren der Offenlegung abkürzen zu wollen. Dies hat schon jetzt zu Irritationen in der Region geführt. Ein vermeintlicher Zeitvorteil kann sich so durch Fehlinformationen schnell ins Gegenteil verkehren.

Die Öffentlichkeit hat bei diesem 750 Millionen Dollar-Projekt ein Recht auf Informationen aus erster Hand. Notwendige Umwelteingriffe und Naturausgleichmaßnahmen, erwartete Verkehrsaufkommen, mögliche Behinderungen und geplante Verkehrsentlastungen -nur um Beispiele zu nennen-; alle Nach- und Vorteile müssen auf den Tisch.

Nicht zu vergessen alle Aspekte, die sich rund um die Nachnutzung des jetzigen Hospitalgeländes auf dem Kirchberg und die jetzigen und zukünftigen Belastungen Landstuhls drehen.

Der anwesende Landeskoordinator, Staatssekretär Barbaro, hat die Bedenken und Anregungen der Vertreter vor Ort mitgenommen. Es ist nun an ihm und der Landesregierung, diesen in seinen Gesprächen mit den Streitkräften und dem Bund Nachdruck zu verleihen. Das ist im besten Interesse aller Beteiligten.”