“Glückwunsch zur Goldmedaille, Miriam Welte!”

02. August 2012

Die Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner MdL, gratuliert Miriam Welte aus Otterbach in der Westpfalz zum Golmedaillengewinn im Bahnrad-Teamsprint bei den Olympischen Spielen in London. Mit ihrer Teampartnerin Kristina Vogel gelang Miriam Welte dieser sensationelle Erfolg.

„Das war eine hervorragende Leistung von Miriam Welte und Kristina Vogel. Die Goldmedaille haben sich die beiden Teamsprint-Weltmeisterinnen wirklich verdient. In einem packenden Kampf im Londoner Velodrom waren die beiden deutschen Sportlerinnen zunächst 0,179 Sekunden langsamer als ihre Gegnerinnen aus China. Nach deren Disqualifikation gelang Miriam Welte und Kristina Vogel der Sprung von Silber zu Gold.

Seit ihrem Golmedaillengewinn im Teamsprint bei den Weltmeisterschaften im Bahnradfahren in Melbourne im April galten die beiden Sportlerinnen als gesetzte Favoriten für die Olympischen Spiele. Ich freue mich, dass es nun wirklich für Gold gereicht hat. Mit ihrem Medaillengewinn sichern Miriam Welte und Kristina Vogel dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) gleich im ersten Bahnrad-Wettbewerb einen Olympiasieg. Die CDU Rheinland-Pfalz gratuliert zu dieser sportlichen Spitzenleistung und wünscht alles Gute für die zukünftigen Wettkämpfe“, so Julia Klöckner.

Besonders erfreut zeigte sich auch der CDU-Landtagsabgeordnete, Marcus Klein, aus dessen Wahlkreis die 25-jährige Miriam Welte stammt: „Wir sind stolz auf unsere Olympiasiegerin Miriam Welte und ihre Teampartnerin. Das war ein wirklich spannendes Rennen und wir alle haben fest die Daumen gedrückt.“

Pressemeldung auf der Seite der CDU RLP