Kleine Anfrage zum Kreisel Mackenbach-Ost

24. Juli 2013

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Ausbau Kreisverkehrsanlage Mackenbach-Ost“ erklärt der Landtagsabgeordnete Marcus Klein:

„Die Antwort der Landesregierung ist eine Enttäuschung für viele hunderte staugeplagte Autofahrer, die täglich den überlasteten Kreisel nutzen. Die Landesregierung schreibt selbst ganz klar, dass der Kreisel „aufgrund der ungünstigen Verkehrsverteilung in den Spitzenstunden bereits heute überlastet“ ist. Trotzdem wird der -bereits geplante(!)- Ausbau auf die lange Bank geschoben.
Die Argumentation, die weiteren Planungen zum US-Hospital abwarten zu wollen, überzeugt hier nicht. Der Kreisel ist unabhängig von diesen Planungen überlastet und durch die Hospitalverlegung wird die Situation ja nicht besser, sondern noch angespannter. Also wäre es nur logisch, den geplanten Ausbau zeitnah umzusetzen, um damit nicht nur die jetzige Überlastung abzufangen, sondern auch zukünftige Überlastungen zu verhindern.
Ich werde mich weiter für den baldigen Ausbau einsetzen und weiß mich dabei an der Seite der politisch Verantwortlichen vor Ort. Der notwendige Ausbau des Kreisels darf nicht noch Jahre verzögert werden. Das muss auch die Landesregierung einsehen.“

Hier die Anfrage zum Kreisel Mackenbach-Ost und die Antwort der Landesregierung dazu.